Dr. med. Michael Igel MBA
Kardiovaskuläres Risiko verringern
Kardiovaskuläres Risiko verringern

Kardiovaskuläres Risiko verringern

Herz-/Kreislauferkrankungen entstehen selten spontan und sind meistens die Folge von Jahrzehnte dauernden Grunderkrankungen, die sich dann im Endstadium als Herzinfarkt, Schlaganfall und Arteriosklerose der Blutgefäße mit Verschlußkrankheit etc. äußern.

Neben der Vermeidung von Risikofaktoren wie Rauchen und Übergewicht zählt die frühzeitige Erkennung von Bluthochdruck, Zucker- und Fettstoffwechselkrankheiten zu den wichtigen Massnahmen, um die verheerenden Folgekrankheiten zu verhindern.

Um alle Einflussfaktoren zu erfassen, bieten wir Ihnen die Untersuchung eines speziellen Programms von Labormarkern an.

Dadurch können wir Ihr individuelles Risikoprofil erstellen und Ihnen gezielt Empfehlungen geben, die durch Evidenz-basierte Studien den Nutzen in der Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen nachgewiesen haben.