Dr. med. Michael Igel MBA
Entgiftungen / Ausleitungen
Entgiftungen / Ausleitungen

Entgiftungen / Ausleitungen

Unter den Begriffen Entgiftung / Ausleitung versteht wir das Reduzieren und Regulieren überforderter Verdauungs- und Ausscheidungsfunktionen. Das heißt, es wird die Ausscheidung bzw. Ausleitung angesammelter Ballast- oder Schadstoffe, die nicht vollständig und rückstandsfrei verstoffwechselt wurden, verstärkt.

Entgiftende Maßnahmen können ganz allgemein sein, wie z.B. vermehrtes Ausscheiden über den Darm, die Nieren oder die Haut in Form von Schwitzen.

Die Entgiftungstherapie kann aber auch gezielt eingesetzt werden, in dem ganz besonders die ausscheidungsrelevanten Organe wie Haut, Niere, Leber, Lymphe und Darm angeregt werden. Dies geschieht u.a. über Phytotherapeutika wie Tee-Zubereitungen, die individuell eingesetzt werden.

Nachdem die wichtigsten Entgiftungsorgane angeregt und gestärkt wurden, kann gezielt die Ausleitung von nachgewiesenen Belastungsfaktoren wie z.B. Schwermetalle (Amalgam, Blei, Quecksilber, Cadmium, etc.), Pestizide, Lösungsmittel, PCB's und Andere durchgeführt werden.