Dr. med. Michael Igel MBA
Schmerztherapie
Schmerztherapie

Schmerztherapie

Die Ursache von Schmerzen ist mannigfaltig und auch die Empfindung von Schmerzen ist individuell sehr unterschiedlich.
Viele Ursachen der Schmerzentstehung und -verarbeitung im Gehirn sind noch unbekannt und leider sind auch viele subjektiv empfundenen Schmerzen nicht objektiv nachvollziehbar und werden dadurch häufig nicht ernst genommen. Als Beispiele seien der Phantomschmerz nach Amputation oder die Migräne genannt.

Daher bedarf es einer ausführlichen Schmerzanamnese, die die tagszeitlich unterschiedliche Intensität der Schmerzen berücksichtigt und verstärkende Faktoren und bisherige Erfahrungen mit Schmerzmedikamenten einbezieht.

Zur symptomatischen Behandlung der Schmerzen stehen zahlreiche Medikamente zur Verfügung, die je nach Wirkstärke in 4 Klassen unterteilt werden können und teils dem Betäubungsmittelgesetz und der Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung unterliegen.

Aufgabe der klinischen Pharmakologie ist es, das gesamte Spektrum aller zur Verfügung stehenden Schmerzmedikamente auszuschöpfen und dazu gezielt die zur Vermeidung von Nebenwirkungen erforderlich Arzneien zu rezeptieren.

Ebenfalls bieten wir Ihnen vor und begleitend zur Schmerzrezept in Zusammenarbeit mit ausgebildeten Therapeuten sanfte Methoden der Schmerztherapie an, darunter die Anwendung von Akupunktur, physiotherapeutische Verfahren und Entspannungstherapien wie Autogenes Training, progressive Muskelrelaxation und Hypnose.